Tagesordnung der 29. Sitzung des Stadtrates vom 21.04.2005


 
1.
Genehmigung der Sitzungsniederschrift vom 14.04.2005
2.
Vorstellung des Planungskonzeptes der Stadt Crailsheim zum Bau einer regionalen Anlage zur thermischen Klärschlammbehandlung
Die Stadtwerke Crailsheim stellen ein Modell zur Klärschlammverwertung vor. Dabei entstehen durch die Koppelung einer Pyrolyseanlage und eines Biomassekraftwerkes wichtige Synergieeffekte, die wesentlich zur Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit des Systemes beitragen. Der erzeugte Strom wird nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetzes auf 20 Jahre fest zu attraktiven Konditionen vergütet. Die Abwärme aus der Verbrennung der Biomasse kann ganzjährig durch die angeschlossene Pyrolyseanlage und die Klärschlammtrocknung genutzt werden. Es soll ausschließlich regional anfallender Klärschlamm sowie regional anfallendes Holz verwendet werden. Der vorgetrocknete Burgbernheimer Klärschlamm wird zur Anlage gefahren, dort weitergetrocknet und anschließend in der Pyrolyseanlage verwertet. Es entsteht ein Restprodukt, das im Straßenbau verwendet oder in bisherigen Mülldeponien abgelagert werden kann (kein Sondermüll).
Hierzu soll eine GmbH gegründet werden, an der sich Kommunen beteiligen können.
3.
Entscheidung über eine Beteiligung der Stadt Burgbernheim an der regionalen Anlage zur thermischen Klärschlammbehandlung
Die endgültige Entscheidung wurde auf die nächste Stadtratssitzung vorschoben, um sich zwischenzeitlich die Gesellschaftsmodalitäten genauer ansehen zu können.
4.
Neugestaltung der Uhrmachergasse; Vorstellung der Planung und Genehmigung des Entwurfs
Der Städteplaner Jens Mayer-Eming stellte einen Entwurf über die Neugestaltung der Uhrmachergasse vor. Darin wird insbesondere der Platz vor der Bäckerei aufgewertet, ebenerdig an die Windsheimer Straße angeschlossen und für eine Außenbewirtschaftung Platz geschaffen. Außerdem werden neue Parkmöglichkeiten angeboten.
Der Stadtrat nahm den Entwurf zur Kenntnis.
5.
Altstadtsanierung Burgbernheim; Entwicklung eines städtebaulichen Konzepts
Für den Altstadtbereich soll ein städtebauliches Konzept entwickelt werden. Gerade in diesem Bereich sind sehr große Wohnhäuser bzw. Scheunen vorhanden, deren Fläche teilweise nicht mehr benötigt wird. Einige Gebäude sind bereits dem Verfall preisgegeben. In Gesprächen mit den jeweiligen Grundstückseigentümern werden deren Wünsche abgefragt und neue Nutzungsmöglichkeiten aufgezeigt.
6.
Bauantrag von Gabi und Jörg Wattenbach, Straizergasse 5 a, Burgbernheim;
Umbau des bestehenden Wohnhauses Schwebheimer Gasse 6
Der Stadtrat erteilte dem Bauvorhaben sein gemeindliches Einvernehmen.
7.
Wasserversorgung Burgbernheim; Neubau eines Wasserhochbehälters; Beschlussfassung über die Finanzierung
Der Stadtrat beschloss nach eingehender Diskussion mehrheitlich, den Hochbehälter über einen Gebührenaufschlag in Höhe von ca. 0,23 €/m³ (netto) zu finanzieren. Beiträge sollen nicht eingehoben werden.
8.
Errichtung eines Bolzplatzes
Der TSV Burgbernheim unterbreitete der Stadt ein Angebot, den Bolzplatz auf dem Gelände des Sportplatzes auf dem Kapellenberg zu errichten. Der Stadtrat nahm das Angebot an und hob seinen Beschluss aus der letzten Sitzung auf. Die genauen Abmessungen werden in der nächsten Bauausschusssitzung erörtert.
9.
Sonstiges
Termine.
«»December
 MoTuWeThFrSaSu
482526272829301
492345678
509101112131415
5116171819202122
5223242526272829
53303112345
Appointments
Sa, 12-14-2019
Sa, 12-21-2019
We, 12-25-2019
25.12.2019 Weihnachtstanz

Kontakt.

Stadt Burgbernheim
Rathausplatz 1
91593 Burgbernheim

Telefon 09843/309-0
Telefax 09843/309-30
info@burgbernheim.de